Erneuerbare Haushaltsenergie in Lusaka, Sambia: Effizientes kochen für bessere Lebensbedingungen und saubere Luft

Die Produktion und Verwendung von Holzkohle ist ein zentraler Grund dafür, dass in Sambia mehr Biomasse abgeholzt wird als nachwächst. Und trotzdem kochen die Haushalte in Lusaka mehrheitlich mit Holzkohle und erwärmen so auch ihr Wasser. Die Wälder in Sambia reichen nicht aus, um den Bedarf zu decken.

Das Energieprojekt in der Stadt Lusaka fördert die nachhaltige Nutzung der wenigen Baum- und Buschbestände. Bisher werden die Wälder und Büsche für die Holzkohleproduktion übermäßig abgeholzt, sodass kaum Biomasse nachwachsen kann. Nun dient erneuerbare Biomasse, also Restholz und Zweige, als Energie zum Kochen.

mehr

Da Haushalte effizientere Kochherde nutzen können, benötigen sie deutlich weniger Holz. So findet ein Wandel hin zur nachhaltigen Nutzung der raren Biomassevorkommen statt. Die Vegetation bleibt intakter, dadurch kommt es seltener zu Bodenerosion und die Biodiversität kann erhalten bleiben. In der Luft finden sich weniger giftige Kohlenmonoxide, insbesondere innerhalb der Häuser. Die Menschen finden bessere Lebensbedingungen vor und leiden seltener unter Atemwegserkrankungen.

Haushalte profitieren auch von den niedrigeren Kosten für Kochenergie, da die effizienten Herde deutlich weniger verbrauchen. Über den Handel mit Restholz können sich lokale und regionale Märkte bilden und die Sammel- und Lieferpunkte schaffen Arbeitsplätze in den Gemeinden. Damit trägt das Biomasseprojekt zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region bei.


Positive soziale und wirtschaftliche Nebeneffekte:

  • Bessere Luftqualität in den Häusern und damit weniger Atemwegserkrankungen.
  • Weniger Kosten für Brennstoffe, da die Einwohner statt teurer Holzkohle günstiges Restholz nutzen können
  • Der Handel mit Restholz schafft Arbeitsplätze

Ökologische Effekte:

  • Weniger Kohlenmonoxid-Emissionen, die bei der Verbrennung von Holzkohle anfallen.
  • Weniger Abholzung lokaler Biomasse und damit einhergehend weniger fortschreitende Bodenerosion.
  • Der Erhalt der Biomasse schützt die Biodiversität in der Region.
Jetzt kompensieren!

Eneuerbare Kochenergien für Lusaka